Co-Autorin: 3sat Kulturdoku „Unsichtbar? – Schauspielerinnen ab 50“

3sat (37 min) | Produktion: SPIEGEL TV Produktion GmbH | Erstausstrahlung 16.12.2023, 19:20 Uhr

Im Herbst 2023 konnte ich zusammen mit den Producerinnen Kirsten Hoehne und Jutta Lang von SPIEGEL TV und mit Co-Autorin Rebecca Büttner eine 3sat Kulturdoku auf die Beine stellen, die beleuchtet, warum Frauen mit zunehmendem Alter immer weniger auf Leinwand und Bildschirm stattfinden: ein forderndes Projekt, ein großartiges Team und ein informativer, berührender Film, der dabei einstanden ist.

Der 3sat-Pressetext dazu:

Unsichtbar? – Schauspielerinnen ab 50

Mit fünfzig Jahren gehen die Lichter aus. Diese Erfahrung machen viele Frauen, die im Scheinwerferlicht stehen. „Unsichtbar?“ behandelt die Rolle des Alters für Frauen in der Filmindustrie.

Nur acht Prozent der Frauenrollen im deutschen Fernsehen sind über 50. Dabei macht diese Gruppe zwanzig Prozent der Bevölkerung aus. Warum werden Frauen in den Medien irgendwann unsichtbar? Die junge Schauspielerin Anna-Lena Schwing geht der Frage auf den Grund.

Es geht um das Älterwerden in einer Branche, in der das Alter keine Qualität, sondern ein Makel ist. Und es geht auch um ihre eigene Zukunft: Was erwartet mich, wenn ich älter werde? Wie jung muss ich bleiben, um gefragt zu sein?  Welchen Aufwand muss ich dafür betreiben? Wo, wann und warum biegen Karrieren ab aufs Abstellgleis?

Wie wichtig ist junges Aussehen für Schauspielerinnen?

Auf ihrer Suche nach Antworten besucht Anna-Lena Schwing Film-Sets und Festivals und führt dabei persönliche Interviews mit Kolleginnen und Wissenschaftlerinnen.

Schauspielerinnen stehen unter einem enormen Druck möglichst jung zu wirken. Über chirurgische oder kosmetische Eingriffe zu sprechen, ist in Deutschland jedoch immer noch ein Tabu. Was unternehmen Frauen, um ihr Alter zu kaschieren? Sind chirurgische Eingriffe inzwischen normal?

Auch KI und ihr Einfluss auf das Altern in der Unterhaltungsindustrie wird immer bedeutsamer. Was bedeutet das für Zukunft der Branche? Spielt das wirkliche Alter von Schauspielerinnen bald keine Rolle mehr? Ist nur noch die eigene Marke wichtig, die frau verkörpert? Oder wird der Druck, jung auszusehen dadurch noch größer, weil es überhaupt keine älteren Gesichter mehr auf der Leinwand gibt?

In Hollywood scheint trotz Jugendwahn die Altersdiversität größer zu werden. Wie ist die Lage wirklich am wichtigsten Standort des Filmbusiness? Die Schauspielerin Michelle Yeoh (60) sagte nach ihrem Oscar-Gewinn: „Ladys, lasst euch von niemandem einreden, dass ihr eure besten Jahre schon hinter euch habt. Gebt niemals auf.“ Auch dort scheint einiges in Bewegung zu sein für die Frauen ab 50.